Pressearchiv 03/2018

2018-06-22 bis 24 SWD Spring- und Dressurturnier Durlach

Drei ereignisreiche Tage auf der Durlacher Reitanlage

Durlach (fn.) Fast schon traditionell sicherten die Einsatzkräfte der DRK Bereitschaft Durlach auch in diesem Jahr vom 22. Bis 24.06.2018 das Durlacher Spring- und Dressurturnier beim Reitsportverein 1908 Durlach e.V. mit einer vierköpfigen Tagesmannschaft und einem Rettungswagen ab. Neben den Einsatzkräften der DRK Bereitschaft Durlach war an allen 3 Turniertagen auch ein Turnierarzt vor Ort.

Neben den einzelnen Spring- und Dressurprüfungen präsentierten sich am zweiten Tag auch einer der Durlacher Voltigiergruppen und am Abend gab es ein kleines Spaßturnier, bei dem Pferd und Reiter zuerst einige Sprünge zu absolvieren hatten und den Rest der Strecke ein Staffelläufer zu absolvieren hatte.

Während es für die Mannschaft am ersten Turniertag noch sehr ruhig blieb, war an den beiden Folgetagen jeweils mehr zu tun und somit auch der Einsatz des Regelrettungsdienstes mit Notarztbegleitung erforderlich. Eine Patientin des zweiten Turniertages wurde stationär aufgenommen, konnte aber nach ärztlicher Behandlung in der Klinik einen Tag später wieder entlassen werden und über ambulante Behandlung wieder genesen. Eine Patientin des dritten Turniertages musste sich eines längeren, stationären Aufenthaltes unterziehen, auch sie ist mittlerweile wieder genesen.

Für das leibliche Wohl der Einsatzkräfte war ebenfalls bestens gesorgt, hier konnte sowohl der vereinseigene Stand mit Kaffee- und Kuchen sowie belegten Brötchen als auch die Food-Trucks genutzt werden, welche in diesem Jahr das erste Mal den bisherigen Caterer abgelöst hatten.

Ebenfalls nutzten wir bei diesem Einsatz auch die Zeit und haben neben dem eigentlichen Wachdienst an unserem Fahrzeug einige Trainings durchgeführt und den üblichen Check des Einsatzmaterials praktisch geübt, denn Üben kann man nie genug, damit man für einen realen Einsatz fit ist und sein Einsatzmaterial kennt und damit „fast schon wie im Schlaf“ damit umgehen kann.

Natürlich gab es auch bei den Übungen einige Herausforderungen, die nicht alltäglich vorkommen, denn die absichtlich eingebauten Fehler beim Umgang mit der Trage bzw. dem Tragetisch, der dann „per Reset“ wieder einsatzbereit gemacht werden musste, sorgte im ersten Moment für ein paar kleine Schweißperlen auf der Stirn. Aber auch diese Situation konnte schnell behoben werden und sorgte für mehr Sicherheit beim Umgang mit den Einsatzmaterialien.

Wir freuen uns bereits auf die nächsten Einsätze beim Reitsportverein. An dieser Stelle möchte ich mich als Bereitschaftsleiter aber auch bei den ehrenamtlichen Teams bedanken, die uns bei dieser Veranstaltung an einem sehr ereignisreichen Wochenende unterstützt haben, denn parallel zu unserem Einsatz beim Reitsportverein waren wir ebenfalls zur Absicherung bei einem Konzert in der Festhalle Durlach, dem zweitägigen Jugendhockeyturnier auf dem KTV Karlsruhe sowie der alljährlichen KATs-Übung der Stadt Karlsruhe als SEG-Gruppe der DRK Einsatzeinheit II KA-Ost eingebunden.

2018-06-16 Betreuungseinsatz für unsere Teams

Streckenabsicherung und Betrieb des zweiten Versorgungsstands

beim 40. internationalen Fidelitas Nachtlauf

Durlach (fn.) Während für sieben Einsatzkräfte gerade ihr Arbeitseinsatz vor dem Durlacher Rotkreuz-Vereinsheim endete und man noch mit dem Aufräumen des Putzmaterials beschäftigt war, rüsteten sich bereits die nächsten Teams für ihren Einsatz beim 40. internationalen Fidelitas Nachtlauf.

Wie auch in den vergangenen Jahren zuvor hatten wir uns bereit erklärt, diesen 80KM-Nachtlauf auch in diesem Jahr in der Durlacher Gemarkung zu unterstützen. Dabei wird ein kleiner Versorgungsstand mit Wasserentnahme sowie die sanitätsdienstliche Absicherung bei KM 9,8 übernommen.

Bereits beim Eintreffen des ersten Teams wurde festgestellt, dass der Lauf etwas früher als geplant gestartet wurde, wodurch sich bereits die ersten Staffel-Läufer, aber auch Vollstreckenläufer auf dem Weg zum Versorgungsstand befanden. Der erste Stand wurde nicht aufgebaut, so dass es nun darauf ankam, den zweiten Stand bei KM 9,8 schnellstens zu bestücken, bevor die ersten Läufer die Strecke passierten.

Nach Übernahme des Materials aus dem Material-LKW des Veranstalters hat die erste Besatzung in Windeseile aufgebaut und sich um die Bestückung der Biertischgarnituren mit Wasserbechern gekümmert. Gerade rechtzeitig traf das zweite Team mit dem frisch aufbereiteten MTW ein und konnte sich bei den Arbeiten direkt mit einbringen.

Neben der Stellung von naturellem, aber auch medium kohlensäurehaltigen Mineralwasser wurde das Team gebeten, ebenfalls die Läufernummern zu notieren, welche den Versorgungsstand passierten, ebenso die ausgeschiedenen Läufer zu notieren und zu melden, da hier die Kraft, welche dafür vom Veranstalter positioniert werden sollte, nicht erschienen war.

Aufgrund dessen, dass der zweite Versorgungsstand auf der langen Strecke noch relativ nahe am Start lag, waren die Läufer schnell durchgelaufen und gegen 19.30 Uhr konnte mit dem Zusammenräumen begonnen werden. Lediglich ein Läufer schied an dieser Stelle aus und wurde von den Kräften, die mit dem Transporter vor Ort waren, entsprechend als ausgeschiedener Läufer zurück verbracht.

Gegen 19.50 Uhr war für beide Teams der Einsatz beendet und die Fahrzeuge konnten in der Halle für den kommenden Einsatz überprüft und abgestellt werden. Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an unsere Ehrenamtlichen, ohne die ein so mancher Einsatz – egal ob im Sanitätswachdienst oder Betreuungsdienst nicht zu stemmen wäre.

2018-06-16 Arbeitseinsatz bei der DRK Einsatzeinheit II KA-Ost

Instandsetzung unseres Mannschaftstransportwagens hatte Priorität

Durlach (fn.) Am Samstag, den 16. Juni 2018 hatten sich einige Einsatzkräfte entschlossen, den angesetzten KAT-S-Termin dazu zu nutzen, den Mannschaftswagen des Katastrophenschutzes auf Vordermann zu bringen. Dabei sollte eine Grundreinigung vorgenommen sowie vorliegende Defekte behoben werden. Ebenso musste der aktuelle Ist-Zustand des Materials dokumentiert werden, um die fehlenden Teile bestellen und ersetzen zu können.

So trafen sich 7 Einsatzkräfte um 10.00 Uhr und begannen erst einmal damit, alle Materialien aus dem Fahrzeug zu nehmen, zu sichten und zu kategorisieren. Dabei konnte auch der Bestand des Materials aufgenommen und erste Beschädigungen behoben werden.

Nachdem das Fahrzeug praktisch ohne Inhalt dastand, wurde mit der Grundreinigung begonnen. Egal ob an den Scheiben, den Türen oder auch im Innenraum und Boden – kein Fleckchen wurde beim Putzen ausgelassen. Die Mühen hatten sich gelohnt, denn durch diese Aktion kannte nun jeder alle Ecken und Winkel des Einsatzfahrzeuges und wusste ebenfalls, wo sich Starter- und Zusatzbatterie, Leuchten, Feuerlöscher, Verbandkasten, Warndreieck, Abschleppseil sowie Sicherungskästen befinden.

Auch die kombinierte Sondersignalanlage mit Fremdbesprechung wurde komplett getestet, da es zu dieser Anlage keine Bedienungsanleitung gab und man diese als sogenannte Kurzreferenz für das Einsatzfahrzeug erstellen wollte.

Nachdem nun der Innenraum, aber auch die Türen wieder blitzten und blinkten, ging es an die Reinigung der Materialkisten, damit diese mit dem kontrollierten Material wieder bestückt werden konnten. Gleichzeitig konnte eine „Einkaufswunschliste“ erstellt werden für das Material, welches für den Einsatzfall aus organisationseigenen Mitteln wiederbeschafft werden muss.


Gegen 17.00 Uhr war man dann soweit, dass alle zu anstehenden Arbeiten für den ersten Projekttag erledigt waren und man schon ein wenig stolz darauf sein konnte, was in so kurzer Zeit mit einem kleinen Team geleistet wurde. Ein deutliches Ergebnis, welches sich absolut sehen lassen kann!

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die sich bei diesem Arbeitseinsatz bereit erklärt haben, ihre Zeit und Arbeitskraft hier einzubringen.

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Durlach e.V.

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Der DRK Ortsverein Durlach e.V. lädt alle aktiven und passiven Mitglieder des Vereins zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Dienstag, dem 26. Juni 2018 um 19.30 Uhr in die DRK-Räumlichkeiten, Amthausstraße 6 in Karlsruhe-Durlach ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

  1. Begrüßung

  2. Totengedenken

  3. Protokollverabschiedung

  4. Berichte

  5. Aussprache

  6. Entlastung(en)

  7. Neuwahlen des Gesamtvorstandes gemäß Satzung § 12.1

  8. Anträge

  9. Verschiedenes

10. Schlussworte

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 8 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Ortsvereinsvorsitzenden einzureichen.

Hier kann man sich die Anzeige der Mitgliederversammlung entsprechend als druckbare pdf-Datei herunterladen:

Anzeige Mitgliederversammlung DRK OV Durlach e.V.
Zum Lesen und Ausdrucken wird ein pdf-Reader benötigt. Dieser muss auf ihrem Rechner vorinstalliert sein. Die Anzeige in einem modernen Browser mit Integration ist ebenfalls möglich.
Anzeige_Mitgliederversammlung_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.1 KB

2018-06-01 Erfolgreiche Blutspendeaktion in Durlach

Nicht nur bei den Tagestemperaturen wurde ein Rekord erzielt…

Durlach (fn.) Am Freitag, den 1. Juni 2018 richteten die DRK Bereitschaft Durlach und der Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH die Sommerblutspende in der Weiherhofhalle in Durlach aus. Aufgrund des Gewitters am Vortag sowie den angekündigten, sommerlichen Temperaturen von bis zu 30 Grad war man sich nicht sicher, wie spendenfreudig sich die Spenderinnen und Spender verhalten werden.

Nachdem wir am Feiertag zuvor bereits die Spendelokalität aufgebaut und die Vorarbeiten für das Buffet erfolgreich zum Abschluss bringen konnten, ging es für die Ehrenamtlichen um 12.00 Uhr damit los, das Buffet fertig herzurichten, die erste Bestellung der frisch gebackenen Brötchen von der Bäckerei zu holen sowie den frisch hergestellten Fleischkäse bzw. Pizzafleischkäse zu  holen.

Weiter ging es dann direkt bei Ankunft der beiden Teamwagen des Blutspendedienstes mit dem Aufbau der entsprechenden Stationen für die Bestimmung des Eisenwertes, der Arztuntersuchung, Spenderbetten, Ruhebetten sowie den Ruhebereichen und der Aufnahme.

Gegen 14.00 Uhr war der Aufbau abgeschlossen und obwohl unsere Spende erst offiziell um 14.30 Uhr öffnet, waren schon die ersten Spender erschienen, die wir natürlich gleich bei der Aufnahme erfassen konnten. Aufgrund der guten, personellen Besetzung konnten die eingeteilten Positionen schnell besetzt werden und mit ihren Arbeiten beginnen. Unterstützung bekamen wir von drei Einsatzkräften der Rettungshundestaffel Pforzheim, bei denen wir uns auch auf diesem Wege für ihre Einsatzbereitschaft bei unserer Veranstaltung herzlich bedanken.

Die Spendenwilligen kamen in 3 größeren Zeitfenstern, so dass alle Stationen mehrfach während der Spende voll ausgelastet waren. Damit keine Wartezeiten für die Spender entstehen, wurden die Pausen der ehrenamtlichen Rotkreuzler durch Springer besetzt, beim Blutspendeteam wechselte man sich entsprechend ab. Lediglich die drei Ärzte arbeiteten ohne große Pausenzeiten durch, damit es zu keinem Rückstau kommen konnte. Dafür auch an dieser Stelle ein Dankeschön, dass wir auch hier einen stetigen Fluss gewährleisten konnten.

Gegen 19.30 Uhr erfassten wir die letzten Spendenwilligen und konnten bereits zu diesem Zeitpunkt sage, dass die Blutversorgung mit dieser Spende wieder einmal erfolgreich sichergestellt werden konnte, denn insgesamt waren 256 Spendenwillige erschienen, darunter auch die hohe Anzahl von 36 Erstspendern. Aufgrund von medizinischen Gründen mussten 23 Spender zurückgestellt werden, so dass wir als Endergebnis dem Blutspendedienst 233 Konserven auf den Heimweg mitgeben konnten. Ein Ergebnis, mit dem wir am Anfang der Blutspende nicht gerechnet hatten, uns aber bestätigt, an unseren öffentlichen Informationsständen bei Veranstaltungen festzuhalten, um die Bevölkerung auf die Bedeutung der Blutspende hinzuweisen: Blut spenden kann Leben retten!

Um 21.30 Uhr konnten wir offizielles „Ende“ für unsere Teams verkünden, nun ging es an den Rückbau und die Aufräumarbeiten, damit die Weiherhofhalle wieder freigegeben, aber auch unser eigenes Material wieder einsatzbereit verlastet werden konnte. Die letzten Arbeiten waren um 23.30 Uhr im Vereinsheim abgeschlossen und nun konnte man sich auf den Heimweg aufmachen.

Beim WM-Gewinnspiel hatten sich mehr als 200 Spenderinnen und Spender beteiligt. Vielen Dank an dieser Stelle. Aus den Gewinnlosen wurden folgende Gewinner der WM-Fußbälle ermittelt:

S. Kienzle, 76227 Karlsruhe

 

V. Grünhagen, 76149 Karlsruhe

 

C. Lahn, 89584 Ehingen

 

C. Jörg, 76228 Karlsruhe

 

M.-A. Hetzer, 76189 Karlsruhe


Eine schriftliche Benachrichtigung sowie Zusendung ihres WM-Balls erfolgt in den kommenden Tagen durch den DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH. Viel Spaß beim Kicken!

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei allen Teammitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz vor, während und nach dieser Spendeveranstaltung bedanken, denn ohne eure Mitwirkung könnten wir diese planungs- und personalintensiven Einsätze nicht so erfolgreich durchführen.

WIR GEHEN BLUTSPENDEN. 01.06.2018!

Vorbereitungsarbeiten im Durlacher Spenderlokal abgeschlossen

Durlach (fn.) Am gestrigen Feiertag waren die Durlacher Rotkreuzler mit den Vorbereitungsarbeiten zur bevorstehenden Blutspendeaktion am Freitag, den 1. Juni 2018, welche von 14.30-19.30 Uhr in der Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1 stattfindet, beschäftigt.


Vom Putzen der verschiedenen Gemüse- und Salatsorten, blanchieren, schnippeln, raspeln bis hin zum marinieren mit verschiedenen Salatdressings aus eigener Herstellung war wieder einmal alles mit dabei. Freuen darf man sich auf insgesamt 13 verschiedene Salatvariationen – sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei:


- Weißkrautsalat mit frischem Kümmel, Joghurt sowie Essig-/Öl

- Lauchsalat mit roten Zwiebeln sowie einem Joghurt

- Dreierlei Paprikasalat mit weißen Zwiebeln, Schnittlauch sowie Essig-/Öl

- Karottensalat „natur“ mit weißen Zwiebeln und Petersilie sowie Essig-/Öl

- Kartoffelsalat „natur“ mit Orangenpfeffer und Petersilie sowie Creme-Fraiche

- Blumenkohlsalat mit frischem Kümmel sowie Creme-Fraiche

- Nudelsalat American Style mit Karotten, Mais, Erbsen, weißen Bohnen, Petersilie

- Rotkohlsalat mit Joghurt sowie Essig-/Öl

- Nudelsalat tomatisiert mit Karottenstreifen, Mais, Erbsen, weißen Bohnen, Petersilie

- Radieschensalat geraspelt mit Sahne

- Grüner Bohnensalat mit Sahne und Creme-Fraiche

- Kartoffelsalat mit weißen Zwiebeln und Rauchschinken sowie Essig-/Öl

- Gurkensalat mit Dill und einem cremigen American

Zu den Salaten reichen wir frisch gebackene Brötchen der Bäckerei Armbruster sowie frisch gebackenen Fleischkäse bzw. Pizzafleischkäse der Metzgerei aus dem ScheckIn-Center. Wer mehr auf die Käsevariationen steht, ist bei uns aber ebenfalls genau richtig. Wir haben Hart- und Weichkäse mit Senffruchtsaucen im Angebot, aber auch die bekannten Mozzarella-Tomaten-Bällchen an Balsamico-Creme. Hier ein kleiner Auszug unserer Käsesorten, die sie am Buffet erwarten:


- Spanischer Ziegenkäse 50%

- Iberico Picante 45%

- Salzburger Bauern- und Landkäse

- Manchego 3 und 6 Monate gereift

- Heumond-und Mondseer-Käse


dazu reichen wir Senffruchtsaucen Apfel-Calvados, Feige, Feige-Rosinen, Weintrauben sowie Butterstücke und frische Brötchen der Bäckerei Armbruster.


Auch die Kaffee- und Kuchenzeit darf bei uns nicht zu kurz kommen. Eine Auswahl von 20 verschiedenen Kuchen und Torten rundet das reichhaltige Buffet ab. Zu finden sind unter anderem:


- Bienenstich, Donauwelle sowie Bananensplitt-Torte

- Schwarzwälder Kirschtorte

- Käse-, Pflaumen-, Apfel-Nuss-, Pudding-Kirsch-Kuchen

- Erdbeer- und Mandarinen-Frischkäse-Kuchen

- Erdbeer-Joghurt-Torte, …. und noch einige mehr…


Für die Vitaminzufuhr gibt es natürlich an unserem „Obst-Kreuz“ frische Bananen, Granny-Smith-Äpfel sowie Nektarinen. Wer die fruchtige Seite lieber als Getränk zur Auswahl hat, kann sich bei unseren Fruchtsäften wohlfühlen, hier stehen auch 6 Sorten zur Auswahl.


Haben wir sie neugierig machen können? Schauen Sie bei unserer Blutspende vorbei. Ärmel hoch und Leben retten! Wir freuen uns auf jeden Spender. Nicht vergessen: Personalausweis mitbringen.

Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an die Ehrenamtlichen der Durlacher Rotkreuzgemeinschaft, die sich hier in ihrer Freizeit für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen und die Ausrichtung einer solchen Veranstaltung erst ermöglichen durch ihr persönliches Engagement.

Willst auch Du mit dabei sein? – Wir brauchen auch deine Unterstützung. Infos zur aktiven Mitwirkung in einer DRK-Gliederung gibt es direkt an der Spende beim Teamleiter, bei Facebook über https://facebook.com/DRK.Durlach sowie unserer Internetseite www.drk-durlach.de.

2018-05-19 Gemeinsames Ausbildungstreffen bei der FF Aue

Bewusstlose, reanimationspflichtige Person - was machen?

Am Samstag, den 19.05.2018 waren unsere ehrenamtlichen Mitglieder Andreas Raupp und Eike Heid von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr als Referenten zu Gast bei einem weiteren Kameradschaftstreffen der FF Karlsruhe, Abt. Aue.

An dieser Ausbildungseinheit wurden die kompletten Ersthelfermaßnahmen besprochen, d.h. Auffinden einer Person, Durchführung einer Erstdiagnose anhand des ABCDE-Schema, Reanimation mit Larynxtubus und Ambu-Beatmungsbeutel bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes sowie einer Übergabe.

Alle Schritte mit Geräten und Einsatzmaterialien wurden einzeln, aber auch im Team intensiv geübt, so dass das Richten, die Handgriffe bei der Arbeit und der Ablauf perfektioniert werden konnten. Um das ganze realitätsnah gestalten zu können, wurden aus dem EKG-Trainer Fallbeispiele vorgegeben, anhand der Ablauf trainiert werden konnte.

Ebenfalls wurde das Thema EKG angesprochen und praktisch an einem Kameraden der Feuerwehr demonstriert, hier wurde die 4-pol bzw. 12-pol Ableitung anhand des mitgebrachten Corpuls 08/16-Gerätes aus dem Notfall-KTW der DRK Einsatzeinheit II KA-Ost vorgestellt.

Natürlich wurde im Anschluss an die gemeinsame Fortbildung noch etwas über die Themen gefachsimpelt, bis sich die Kameraden auf den Heimweg aufmachten. Vielen Dank an die Kameraden der FF Karlsruhe Abt. Aue für die tolle Zusammenarbeit und die Möglichkeit, hier erneut gemeinsam zu üben. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung und Intensivierung der Zusammenarbeit.

Danke für die Zeit und Aufmerksamkeit ein Leben zu retten

Die DRK Bereitschaft Durlach und der DRK-Blutspendedienst

bitten gemeinsam um Blutspenden

Nur 3,5% der deutschen Bevölkerung im spendefähigen Alter spenden Blut. Besonders bei sommerlichen Temperaturen, packenden Sportereignissen, gemütlichen Grillabenden sinkt die Spendebereitschaft. Für kranke Menschen und Verletzte ist eine Bluttransfusion oftmals überlebenswichtig.

Daher bittet der DRK-Blutspendedienst sich eine Stunde Zeit zu nehmen und damit einem Patienten eine Überlebenschance zu schenken. Das meiste Blut wird für Krebserkrankungen, Herzkrankheiten, Magen- und Darmerkrankungen und Unfallverletzungen benötigt.

Um die Versorgung mit den lebensrettenden Blutspenden gewährleisten zu können bittet der DRK-Blutspendedienst um eine Blutspende am

 

Freitag, dem 01.06.2018

 

von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr

 

Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1

 

76227 KARLSRUHE / DURLACH

 

GEWINNSPIEL: 5 WM-Bälle "Top Glider" zu gewinnen.

 

Ziehung der Gewinner am Ende der Spende.

 

Bekanntgabe vor Ort und in den örtlichen Medien!

Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten.

Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de

DRK Durlach beim Verkauf bei "Kaffee am See" der VoBa KA

Dank guter Beziehungen zur Volksbank erhielt das DRK Durlach den Auftrag vergangenen Mittwochnachmittag bei der Volksbankveranstaltung "Kaffee am See" auf der Seebühne im Karlsruher Zoo für das leibliche Wohl der Besucher zu sorgen.

Dabei mussten zunächst aus den eigenen Reihen genügend Leute gefunden werden die in dieser Zeit zur Verfügung stehen. Insgesamt 12 Einsatzkräfte übernahmen diese Aufgabe.

Ferner konnte man aus den eigenen Reihen einige selbst gebackene Kuchen zusammen bekommen und dank der Unterstützung vom Scheck-In-Center Durlach kamen dabei insgesamt 16 Kuchen und jede Menge Muffins zusammen.

Als die Vorbereitungen für einen Verkaufsstand abgeschlossen waren wurden noch Mineralwasser und Apfelsaftschorle geholt da ja Kaffee auch wohl nicht Jedermanns Sache ist.  

Gab es beim Aufbau noch schwarze Wolken und leichten Regen so besserte sich die Gemütslage zusehends denn bereits lange vor dem eigentlichen Veranstaltungs- und Programmbeginn kamen die Seniorinnen und Senioren und deckten sich mit Getränken und Kuchen ein.

Der Zuschauerplatz füllte sich immer mehr. Als um 15.00 Uhr das Programm mit gesanglichen und zauberhaften Beiträgen auf der Seebühne begann genehmigten sich nach wie vor viele die leckeren Angebote und bei Veranstaltungsende war man restlos ausverkauft.

Nicht nur der Volksbank-Chor und der Zauberer Mister Black sowie ein Vortrag von Zoodirektor Dr. Reinschmidt begeisterten das Publikum sondern auch die dargebotenen Leckereien.

Am Schluss zeigte sich die Volksbank von der gebotenen Leistung so angetan, dass sie dem DRK Durlach noch einen zusätzlichen Spendenbetrag zukommen lassen will.

OV-Vorsitzender Warter war sichtlich zufrieden denn man hatte wieder gezeigt, dass man in Punkto Verpflegung top aufgestellt ist was man bei der am 1. Juni von 14.30-19.30 Uhr in der Weiherhofhalle Durlach stattfindenden Blutspendeaktion erneut unter Beweis stellen will.

Vorbereitung eines Betreuungseinsatzes

Ein Blick hinter die Kulissen...

Durlach (fn.) Am gestrigen Dienstagabend, den 15. Mai 2018, stand einmal kein Kameradschaftsabend auf dem Programm, dennoch gab es für die Einsatzkräfte eine ganze Menge Arbeit bei der Vorbereitung zur Betreuung einer Veranstaltung. So wurden in der DRK Bereitschaft Durlach die notwendigen Vorbereitungen getroffen, um die Veranstaltung „Kaffee am See“ im Zoologischen Stadtgarten Karlsruhe“ am 16. Mai 2018 von 14.00-17.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen versorgen zu können.

Zum Herrichten des benötigten Betreuungsmaterials trafen sich vier Einsatzkräfte, die innerhalb von 4 Stunden so einiges auf die Beine stellen konnten. Angefangen beim Einkauf der Kaltgetränke, welche in Transportboxen bereitgestellt wurden, ging es weiter mit der Instandsetzung eines Einsatzmittels, welches aufgrund einer Batterieschwäche geladen werden musste.

Anhand einer Materialliste wurden dann weitere Materialien für den Standbetrieb gerichtet und ebenfalls in Transportboxen bereitgestellt. Ebenso konnten 10 Kuchen, welche vom Scheck-In Center Durlach gespendet wurden, in die neu angeschafften Kuchenbehälter verpackt werden, so dass diese am Tag des Einsatzes direkt zur Ausgabe zur Verfügung stehen.

Mit insgesamt 11 Transportkisten sowie 2 Wasserfässern konnte unser „Transportesel“, ein Mannschaftswagen mit einer größeren Ladefläche, gegen 22.30 Uhr beladen und für den Einsatz gerichtet in die Fahrzeughalle zurückgestellt werden. Für die Einsatzkräfte war dieser Einsatz dann gegen 23.00 Uhr beendet.

Erwähnen möchte ich an dieser Stelle auch, dass die weiteren Kuchen und Torten, die noch bei diesem Einsatz benötigt werden, ebenfalls von unseren ehrenamtlichen Helfern / Innen in einem abendlichen Backwerk entstehen und bei Einsatzbeginn dann mitgebracht werden, so dass wir auch bei dieser Veranstaltung mit eigenem Backwerk aufwarten können.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Hände, die auch diese Vorbereitungsarbeiten erfolgreich durchgeführt und damit diesen Einsatz ermöglicht haben. Ehrenamt bewegt. DRK – Mein Ding!

Kontakt

Ortsverein Durlach e.V.

Amthausstraße 6

76227 Karlsruhe

Mail: info@drk-durlach.de

 

Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!
Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!

Ausbildungsabend:

 

Die Ehrenamtlichen sind an jedem 2. und 4. Dienstag eines Monats ab 20.00 Uhr für Sie direkt erreichbar.