Pressearchiv 6/2018

Hier finden Sie unsere brandaktuellen Neuigkeiten und natürlich auch alle Berichte über das Jahr hinweg in unseren Pressearchiven. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

Woher kommen die Frikadellen an der Blutspende?

Woher die Backwaren kommen, das wisst ihr ja schon. Auch die Metzgerei im Scheck-In Center ist dieses Mal bei der Blutspende mit frischen, hausgemachten Frikadellen und Gemüsetalern mit dabei. Ein super Service, wie wir finden.

 

Wir unterstützen Durlacher Geschäfte an jeder unserer Veranstaltungen. Vielen Dank an die Metzgerei im Scheck-In Center für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Woher kommen die Backwaren an der Blutspende?

Heute verraten wir schon einmal ein wenig, was wir so an unserem Buffet für die Blutspender bereit halten: Backfrische Brötchen der Bäckerei Armbruster aus dem Scheck-In Center Durlach. 

Wir unterstützen Durlacher Geschäfte an jeder unserer Veranstaltungen. Vielen Dank an die Bäckerei Armbruster für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Wir brauchen Ihre Hilfe! 02.01.2019 / 14.30-19.30 Uhr

Sanitätswachdienst im Wildparkstadion

Ehrenamtliche Einsatzkräfte sichern KSC-Heimspiel

Am Samstag, den 22.12.2018 unterstützten drei unserer Rotkreuz-Kameraden den Sanitätswachdienst im Karlsruher Wildparkstadion beim Heimspiel des KSC : Eintracht Braunschweig und unterstützten damit die Kameraden der DRK Bereitschaft Mühlburg.

Mit im Einsatz unser in diesem Jahr in mehreren Schritten instandgesetzter MTW-Betreuung, der uns vom Bevölkerungsschutz für diese Aufgaben zur Verfügung gestellt wurde.

Das erste Tor in dieser Spielbegegnung viel bereits in der 6. Spielminute durch Hofmann von Eintracht Braunschweig, der Ausgleichstreffer dazu fiel in der 50. Spielminute durch Wanitzek vom KSC. Die Spielbegegnung endete am letzten Spiel des Jahres unentschieden.

Jetzt geht es erst einmal in die verdiente Pause, zur nächsten Saison sehen wir uns wieder. Ein herzliches Dankeschön an die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die auch bei Wind und Wetter wieder bereit waren, hier im KSC bei der Absicherung mit dabei zu sein.

Jahresabschlussessen der Durlacher Rotkreuzler

Gemeinsame Feier & Würdigung der ehrenamtlichen Tätigkeit

Auch in diesem Jahr fand das Jahresabschlussessen der ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Durlacher Rotkreuzgemeinschaft mit anschließender Würdigung der Dienststunden kurz vor dem Weihnachtsfest statt und wurde in vielen, kleinen Schritten geplant. Angefangen beim Druck der Hefte für das Seminar- und Ausbildungsprogramm über die Planung und Erstellung des Jahresterminplaners bis hin zur Organisation der Feier mit gemeinsamen Essen und anschließender Bescherung.

Mehr als die Hälfte der ehrenamtlichen Kräfte konnten es ermöglichen, an diesem Jahresabschluss anwesend zu sein und so war die gewählte Lokation „GärtnerHütt“ recht schnell auf den reservierten Plätzen besetzt. Während der ersten Gespräche wurden uns bereits die Getränke gebracht, ebenso wie die Vorspeise, eine kleine Salatvariation ala GärtnerHütt mit Weißbrotstreifen.

Bis zum Hauptgang und dem Aufbau des Buffets überbrückte der Bereitschaftsleiter Frank Nordwig zum einen mit einem kurzen Bericht über die mehr als 5.000 ehrenamtlich geleisteten Dienststunden und gab einen Ausblick auf die Veranstaltungen, die im neuen Jahr bereits sehr kurzfristig wieder gemeistert werden müssen. Darunter natürlich als wichtigstes Ereignis die Blutspende mit Typisierung gleich am 02.01.2019, welche in der Presse bereits mit dem Titel „Gleich mit 2 guten Taten in´s neue Jahr starten“ angekündigt worden ist.


Abwechslungsreich ging es direkt weiter, denn neben dem Dank an die anwesenden Ehrenamtlichen dankte man auch den Wirtsleuten der GärtnerHütt, die sich kurzfristig bereit erklärt hatten, die Verköstigung zu übernehmen. Eine kleine Anekdote hatte man auch hier griffbereit und so wurde diese kurzerhand von Frank Nordwig verlesen. Nun war auch die Wartezeit für den Buffetaufbau überbrückt und das Buffet konnte gestürmt werden.

Als gemeinsames Abendessen standen hausgemachte Rouladen in Bratensauce, Spätzle, Knödel und Rotkohl auf dem Programm. Alle Speisen frisch zubereitet konnten auf vorgewärmten Tellern nach Lust und Laune angerichtet werden.


Kurz nach der Eröffnung des Buffets stand fest, dass die Wahl des Essens gut angekommen ist und man mit leerem Buffet und Tellern zu rechnen hatte. Somit konnte nach dem Hauptgang auch erst einmal eine kurze Verschnaufpause eingelegt werden, bevor zum Dessert gerufen wurde.

Hier gab es nun Kaffeespezialitäten sowie Liköre und Weinbrände und süße Flammkuchen mit Äpfeln, Rosinen, Creme Fraiche und Zimt-/Zuckerbelag. Nach insgesamt 8 Flammkuchen gaben sich die Rotkreuzler geschlagen.

 

Natürlich gab es an dieser Stelle auch ein großes Lob an das Küchenteam, welches extra gerufen wurde, um das Lob persönlich in Empfang zu nehmen. Dankend wurde das Lob angenommen und da der Gastwirt als Einzigster wusste, dass es für die Ehrenamtlichen auch ein Präsent gibt, leitete er das Lob auch direkt weiter und so konnten alle Einsatzkräfte das vorgerichtete Präsent in Empfang nehmen.

Neben einem separaten, persönlichen Dankeschreiben gab es für jeden Helfer eine Box, in der 1 Pulsoximeter, Schutzhandschuhe, Desinfektionstücher und Händedesinfektion sowie das neue Pledge der Einsatzeinheit für die Uniformjacke zu finden war.

 

Diese Jahresgabe erhielten natürlich auch alle Einsatzkräfte, die an diesem Abend verhindert waren, rechtzeitig zum Fest unter ihren Baum, denn aufgrund der Vorabfrage konnten die Sets bereits am Tag zuvor per Paketdienstleister auf den Weg gebracht werden.

 

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr so viele Einsätze und Veranstaltungen gemeinsam meistern konnten und hoffen, dass dies auch in den kommenden Jahren weiterhin so bleibt.

 

An dieser Stelle sei auch all den Einsatzkräften noch einmal gedankt, die in diesem Jahr aufgrund schulischem oder beruflichen Werdegang nicht am Jahresabschlussessen teilnehmen konnten, uns aber immer wieder bei Großveranstaltungen zahlreich unterstützen. DRK – Mein Ding!

Wir wünschen allen Einsatzkräften sowie allen Lesern unserer Berichte erholsame, aber vor allem friedvolle Festtage und einen guten Start für´s neue Jahr.

Gleich mit zwei guten Taten ins neue Jahr starten?

DRK ruft zur Blutspende sowie Typisierung auf

Die erste, gute Tat: Alle zwei Sekunden ist ein Mensch auf eine Blutspende angewiesen. In Deutschland werden 15.000 Blutspenden zur Patientenversorgung täglich benötigt. Die gute Tat gehört daher unbedingt auf die Liste der guten Vorsätze - und nicht nur auf die Liste. Die nächste Blutspendemöglichkeit bietet die Durlacher Rotkreuz-Bereitschaft am

 

Mittwoch, dem 02.01.2019

 

von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr

 

Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1

 

76227 KARLSRUHE / DURLACH

 

Und weiter geht es mit der zweiten, guten Tat: Alle 15 Minuten erhält ein Patient in Deutschland die Diagnose Brustkrebs. Handeln Sie jetzt! Während der  Blutspendeveranstaltung in der Weiherhofhalle besteht die Möglichkeit für alle Bürgerinnen und Bürger, sich als Stammzellspender über die DKMS registrieren zu lassen.

Die Registrierung dauert nur wenige Minuten und wird per Stäbchen (Speichelprobe) durchgeführt. Achten Sie in den Tagen zwischen den Weihnachtsfeiertagen und dem neuen Jahr bitte auf unseren Flyer in den Durlacher Geschäften.

Glücklicherweise erhielt Sophie das beste vorweihnachtliche Geschenk, dass man sich wünschen kann - denn für sie wurde bereits ein potentieller Spender gefunden. Da leider nicht jeder erkrankte Patient diese hoffnungsvolle Nachricht erhält, appelliert Sophies Familie: Lasst euch registrieren. Ihr schenkt etwas Außergewöhnliches – die Chance auf ein zweites Leben! Jeder, der mitmacht, könnte ein Lebensretter sein! Bist du dabei?

Was man über die Blutspende noch so wissen sollte: Bei einer Bluttransfusion spielt die Blutgruppe eine wichtige Rolle, denn passt diese zwischen Spender und Empfänger nicht, kann es zu lebensbedrohlichen Nebenwirkungen kommen. Der DRK-Blutspendedienst muss daher für die Krankenhäuser in den unterschiedlichen Blutgruppen die notwendigen Spenden bereitstellen.

Dabei spielt auch die Zeit eine Rolle. Während beispielsweise die roten Blutkörperchen 42 Tage haltbar sind, sind die Blutplättchen nur vier Tage für die Transfusion einsetzbar. Langfristige Vorräte können nicht angelegt werden. Die Bürger sind aufgerufen dazu beizutragen, dass genügend Blutpräparate in der Region bereitstehen. Warum also nicht gemeinsam mit Freunden, Familie und Kollegen bei der Blutspende mit zwei guten Taten ins neue Jahr starten?

Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung.

Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

 

Alle Informationen zum Thema Stammzellenspende erhalten Sie auf der Internetseite der DKMS unter www.dkms.de und natürlich auch gerne während unserer Veranstaltung in der Durlacher Weiherhofhalle.

2018-12-17  Gratulation zur bestandenen RS-Prüfung

Wir gratulieren unserem Bereitschaftsmitglied Andreas Raupp zur erfolgreich bestandenen Rettungssanitäter-Ausbildung. Vom Sanitäter über den Rettungshelfer und dann zum Rettungssanitäter – viel Wissen aufnehmen und das Erlernte dann umsetzen – so lautete die Devise seit Mitte des Jahres.

Strahlende Gesichter bei den Prüflingen, die ihre RS-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben
Strahlende Gesichter bei den Prüflingen, die ihre RS-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben

Im Dezember konnte dann an der DRK Landesschule Baden-Württemberg gGmbH das Zeugnis über die bestandene Prüfung abgeholt werden. Wir freuen uns über die erfolgreiche Qualifizierung und seinem Einsatz im haupt- und ehrenamtlichen Bereich beim Roten Kreuz.

Natürlich gratulieren wir an dieser Stelle auch allen anderen Kameraden/Innen, die ebenfalls ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben und auf unserem Gruppenbild zu sehen sind.

2018-12-08 Einsatz im Karlsruher Wildparkstadion

Bereits am Samstag, den 08.12.2018 konnten unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte wieder einmal die DRK Bereitschaft Mühlburg bei der sanitätswachdienstlichen Absicherung des KSC-Heimspiels im Karlsruher Wildparkstadion unterstützen.


Dieses Mal waren wir bei der Spielbegegnung KSC : Preußen Münster mit dabei und konnten auf der Spielfeldrandposition den Sieg mit Endstand 5:0 live miterleben.


Neben einem ereignisreichen Spiel konnten unsere Ehrenamtlichen auch en Dank des Vereins mitnehmen, wie man an einem der Bilder in unserer Galerie sehen kann.

Auch beim letzten Spiel am 22.12.2018 mit der Begegnung KSC : Eintracht Braunschweig werden wir wieder mit dabei sein und freuen uns auf ein erfolgreiches Spiel so kurz vor dem Weihnachtsfest.

Heute ist der internationale Tag des Ehrenamtes

Der Tag des Ehrenamtes ist ein Gedenktag, welcher jedes Jahr am 5. Dezember als Anerkennung des ehrenamtlichen Engagements abgehalten wird. Am Tag des Ehrenamtes wird auch der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an besonders engagierte Personen vergeben.

Heute wollen wir aber einfach allen Ehrenamtlichen für ihren oftmals pausenlosen Einsatz Danke sagen, denn ohne dieses Engagement und den Einsatz, den ihr zeigt, wäre unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben bedeutend ärmer.

 

Übrigens… wusstest du schon… Den Tag des Ehrenamtes gibt es auch in der UN, dieser wurde 1985 beschlossen und erstmals 1986 begangen. Auch in der Bundesrepublik Deutschland wurde der Tag des Ehrenamtes bereits zuvor begangen und vom 2. auf den 5. Dezember angleichend umgelegt.

 

Haben wir Dich jetzt neugierig gemacht?

 

Willst auch Du Dich ehrenamtlich engagieren?

 

Dann schau ganz einfach bei unseren Ausbildungs- und Kameradschaftsabenden einmal vorbei – vielleicht ist ja auch etwas für Dich dabei. Wir treffen uns jeden 2. sowie 4. Dienstag im Monat ab 20.00 Uhr in unserem Vereinsheim in der Amthausstraße 6 in Karlsruhe-Durlach. Infos gibt’s natürlich auch gerne vorab per Mail.

DRK-Einsatz beim Herbstempfang

Durlach (bw.) Wie die Jahre zuvor positionierten sich einige Einsatzkräfte der Durlacher Rotkreuzbereitschaft am vergangenen Montag beim traditionellen Herbstempfang der Bürgergemeinschaft Durlach und Aue im Foyer der Karlsburg.

Neben der Präsentation eines Einsatzfahrzeuges vor der Karlsburg gab es im Foyer vor und nach der Veranstaltung einige Tische an denen man neben zahlreichen Informationen wie Flyern zu allen möglichen DRK-Aufgabengebieten auch handfeste Informationen über die eigene Gesundheit in Erfahrung bringen konnte.

In seiner Rede bedankte sich der Vorsitzende der Bürgergemeinschaft Roger Hamann beim DRK für das Kommen und die Mitwirkung und forderte die Anwesenden auf, das entsprechende Angebot zu nutzen. Ortsvereinsvorsitzender Bernhard Warter merkte an, dass man mit seinem Auto aufgrund gesetzlicher Pflichten zum Check geht, mit dem Körper aber oftmals unvorsichtiger umgeht bzw. Angst vor eventuellen schlechten Messwerten hat.

Das wollten dann einige nicht auf sich sitzen lassen und begaben sich gleich zur Messung von Blutdruck und Blutzucker. Zu hohe und nicht erkannte bzw. behandelte Werte können schwere Schädigungen auslösen und so soll mit derlei Präventivaktionen und Informationen möglichen körperlichen Schädigungen vorgebeugt werden.

So konnten viele der Besucher nach dem Hauptvortrag von Herrn Spuhler, dem Generalintendanten des Badischen Staatstheaters, die anschließend kredenzten leckeren Happen sowie Getränke doppelt genießen und später dann zufrieden und beruhigt den Nachhauseweg antreten.

2018-11-03 SWD Unterstützung im Wildparkstadion

Danke, Wildparkstadion 1955-2018!

14. Spieltag in der 3. Bundesliga... kurz vor dem Anpfiff im Wildparkstadion
14. Spieltag in der 3. Bundesliga... kurz vor dem Anpfiff im Wildparkstadion

Am Samstag, den 3. November 2018, waren 5 Einsatzkräfte unserer Bereitschaft zur Unterstützung der DRK Bereitschaft Mühlburg ab 12.00 Uhr zum Sanitätswachdienst im Wildparkstadion gefahren, um dort beim Spiel KSC : Würzburger Kickers sowie der anschließenden Verabschiedung vom alten Stadionbau mit Dienst zu tun.

Tor und Sieg für den KSC in der 83. Spielminute... Heimsieg vor mehr als 24.317 Zuschauern!
Tor und Sieg für den KSC in der 83. Spielminute... Heimsieg vor mehr als 24.317 Zuschauern!

Die Spielpartie endete 2:1, ein Heimsieg für den KSC. Einige ergreifende Momente konnten im Stadion miterlebt werden, nicht zuletzt der Tatsache geschuldet, dass 24.317 Besucher ins Stadion gekommen sind und damit für eine tolle Atmosphäre sorgten.

"Mit einer Sportanlage fing alles an, so erlebten wir Momente, die man nie vergessen kann."
"Mit einer Sportanlage fing alles an, so erlebten wir Momente, die man nie vergessen kann."

Wir sind sehr gespannt, wie es mit dem Stadionumbau, aber auch dem KSC weiter geht und freuen uns auf die nächste Spielbegegnung gegen 1860 München am 25.11.2018, bei der wir auch wieder mit dabei sein werden.

Supporters verabschieden das "alte" Wildparkstadion im Event nach dem Spiel
Supporters verabschieden das "alte" Wildparkstadion im Event nach dem Spiel

Text: Frank Nordwig

Bilder: Michaela Happel, Bernhard Warter, Marc Theiner, Monika Kiefer

2018-11-02 SWD Konzert Michael Schenker

In der Festhalle Durlach ging es rockig zu...

Parallel zu unserer Blutspendeveranstaltung in der Durlacher Weiherhofhalle fand am Abend des 2. November 2018 in der Festhalle Durlach in der Kanzlerstraße 13 das Konzert "Michael Schenker Tour 2018" statt.

Zwei unserer Teammitglieder, genauer gesagt Marc Theiner und Matthias Richter, haben sich spontan dazu bereit erklärt, hier die sanitätswachdienstliche Absicherung mit unserem Notfall-KTW zu übernehmen und waren von 18.30 Uhr bis 00.00 Uhr im Einsatz.

Die beiden Einsatzkräfte konnten Großteils dem Konzert lauschen, lediglich zwei kleinere Versorgungen mussten während des Einsatzes geleistet werden. Ein Fahrzeugeinsatz war nicht notwendig, die beiden Patienten konnten nach der Behandlung den Heimweg antreten.

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Ehrenamtlichen, die sich in ihrer Freizeit für das Wohl ihrer Mitmenschen einsetzen. Willst auch Du ein Teil dieser Gemeinschaft sein und bei kleineren wie größeren Einsätzen helfen? Dann melde Dich einfach bei uns. Wir haben für jeden die richtige Aufgabe. DRK - Mein Ding!

 

Text: Frank Nordwig

Bilder: Marc Theiner

2018-11-02 Erfolgreiche Blutspendeaktion in Durlach

Ein sommerlicher Herbsttag zog viele Spendenwillige an…

Teammitglieder Bereitschaft Durlach, Rettungshunde Pforzheim, Ärzte, JRK, BSD Baden-Baden
Teammitglieder Bereitschaft Durlach, Rettungshunde Pforzheim, Ärzte, JRK, BSD Baden-Baden

Durlach (fn.) Am Freitag, den 2. November 2018 richteten die DRK Bereitschaft Durlach und der Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH die Herbstblutspende in der Weiherhofhalle in Durlach aus. Nachdem es am Vorabend noch geregnet hatte, wurden wir am Spendentag mit einem sommerlichen Herbsttag belohnt, was noch einmal viele Spendenwillige angelockt hat.

Blick hinter die Kulissen während Aufbau (1)
Blick hinter die Kulissen während Aufbau (1)
Blick hinter die Kulissen während Aufbau (2)
Blick hinter die Kulissen während Aufbau (2)

Nachdem wir am Feiertag zuvor bereits die Spendelokalität aufgebaut und die Vorarbeiten für das Buffet erfolgreich zum Abschluss bringen konnten, ging es für die Ehrenamtlichen um 12.00 Uhr damit los, das Buffet fertig herzurichten, die erste Bestellung der frisch gebackenen Brötchen von der Bäckerei Armbruster aus dem ScheckIn-Center sowie den frisch hergestellten Fleischkäse bzw. Pizzafleischkäse bei der Metzgerei zu holen.

Unser Angebot am Kuchenbuffet
Unser Angebot am Kuchenbuffet
Unser Angebot am Salatbuffet
Unser Angebot am Salatbuffet

Weiter ging es dann direkt bei Ankunft des Teamwagens des Blutspendedienstes Baden-Baden mit dem Aufbau der entsprechenden Stationen für die Bestimmung des Eisenwertes, der Arztuntersuchung, Spenderbetten, Ruhebetten sowie den Ruhebereichen und der Aufnahme.

Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf: Mitarbeiter EA
Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf: Mitarbeiter EA
Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf: Einsatzleiter EA
Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf: Einsatzleiter EA

Gegen 14.00 Uhr war der Aufbau abgeschlossen und obwohl unsere Spende erst offiziell um 14.30 Uhr öffnet, waren schon die ersten Spender erschienen, die wir natürlich gleich bei der Aufnahme erfassen konnten. Für die Spender standen 10 Abnahmeplätze zur Verfügung, die gleich zu Anfang der Spende schnell belegt waren.

Blick von oben auf das Gesamtbuffet
Blick von oben auf das Gesamtbuffet
Kleine Spezialität: Unsere Käseplatten
Kleine Spezialität: Unsere Käseplatten

Aufgrund der guten, personellen Besetzung konnten die eingeteilten Positionen schnell besetzt werden und mit ihren Arbeiten beginnen. Unterstützung bekamen wir von zwei Einsatzkräften der Rettungshundestaffel Pforzheim, bei denen wir uns auch auf diesem Wege für ihre Einsatzbereitschaft bei unserer Veranstaltung herzlich bedanken.

Bereitschaft und JRK bei der Einweisung
Bereitschaft und JRK bei der Einweisung
JRK und Bereitschaft gemeinsam im Einsatz
JRK und Bereitschaft gemeinsam im Einsatz

Die Spendenwilligen kamen in 3 größeren Zeitfenstern, so dass alle Stationen mehrfach während der Spende voll ausgelastet waren. Damit keine Wartezeiten für die Spender entstehen, wurden die Pausen der ehrenamtlichen Rotkreuzler durch Springer besetzt, beim Blutspendeteam wechselte man sich entsprechend ab. Lediglich die drei Ärzte arbeiteten ohne große Pausenzeiten durch, damit es zu keinem Rückstau kommen konnte. Dafür auch an dieser Stelle ein Dankeschön, dass wir auch hier einen stetigen Fluss gewährleisten konnten.

Hier läuft der Lebenssaft. 450ml pro Beutel.
Hier läuft der Lebenssaft. 450ml pro Beutel.
Julia Richter: DRK-Mitglied & Blutspenderin
Julia Richter: DRK-Mitglied & Blutspenderin

Die letzten Spendenwilligen erfassten wir um 19.30 Uhr und konnten bereits zu diesem Zeitpunkt sagen, dass die Blutversorgung mit dieser Spende wieder einmal erfolgreich sichergestellt werden konnte, denn insgesamt waren 206 Spendenwillige erschienen, darunter erneut auch die hohe Anzahl von 22 Erstspendern.

Eine treue Stammspenderin
Eine treue Stammspenderin
DRK-Mitarbeiter und Spender Michele Rachele
DRK-Mitarbeiter und Spender Michele Rachele

Aufgrund von medizinischen Gründen mussten 31 Spendenwillige zurückgestellt werden, so dass wir als Endergebnis dem Blutspendedienst 175 Konserven auf den Heimweg mitgeben konnten. Ein Ergebnis, mit dem wir am Anfang der Blutspende nicht gerechnet hatten, uns aber bestätigt, an unseren öffentlichen Informationsständen bei Veranstaltungen festzuhalten, um die Bevölkerung auf die Bedeutung der Blutspende hinzuweisen: Blut spenden kann Leben retten!

Aktion 2018: Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf!
Aktion 2018: Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf!
Spenderbegrüßung & Aufnahme (2 Plätze)
Spenderbegrüßung & Aufnahme (2 Plätze)

Um 21.30 Uhr konnten wir offizielles „Ende“ für unsere Teams verkünden, nun ging es an den Rückbau und die Aufräumarbeiten, damit die Weiherhofhalle wieder freigegeben, aber auch unser eigenes Material wieder einsatzbereit verlastet werden konnte. Die letzten Arbeiten waren um 23.30 Uhr im Vereinsheim abgeschlossen und nun konnte man sich auf den Heimweg aufmachen.

Spenderbetreuung und Transport
Spenderbetreuung und Transport
Spenderüberwachung und Betreuung
Spenderüberwachung und Betreuung

Unsere Arbeit zahlt sich aus: 2018 waren bei 3 Blutspendeaktionen insgesamt 676 Spendenwillige erschienen. An diesen 3 Events konnten wir insgesamt 601 Blutkonserven für die Lebensrettung bereitstellen. Dank unseren Stammspendern sowie neuen 85 Erstspendern bei den Aktionen konnten wir das Gesamtergebnis gegenüber dem Vorjahr sogar um 105 Konserven steigern. Viele Dank an Alle, die sich hier für ihre Mitmenschen so eingesetzt haben.

DRK-Mein Ding! ...mit viel Obst nachgebildet
DRK-Mein Ding! ...mit viel Obst nachgebildet
Auch für die Kinder wird gerne gesorgt :-).
Auch für die Kinder wird gerne gesorgt :-).

Abschließend möchte ich mich noch einmal bei allen Teammitgliedern für ihren ehrenamtlichen Einsatz vor, während und nach dieser Spendeveranstaltung bedanken, denn ohne eure Mitwirkung könnten wir diese planungs- und personalintensiven Einsätze nicht so erfolgreich durchführen.

 

Frank Nordwig, Einsatzleiter Blutspende

2018-11-01 Vorrichten unserer Speisen

Dran denken: Am Freitag, den 2. November 2018 findet in der Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1, 76227 Karlsruhe eine öffentliche Blutspendeaktion statt. Wir freuen uns über jeden Spender, der uns an diesem Tag besucht und eine Stunde seiner Zeit für die Lebensrettung aufwendet.

 

Neben dem Brotgutschein der Bäckerei Nussbaumer, einem kleinen Geschenk des Blutspendedienstes und vielen, netten Gesprächen bieten die Durlacher bei dieser Spende auch wieder ein reichhaltiges Buffet an, welches zum Schlemmen einlädt.

Vom 2,5m hohen Salatturm über eine große Platte gedilltem Lachs bis hin zu Kuchen- hier steckt viel Handarbeit drinnen.


An unserem Buffet werden die angebotenen Speisen noch mit viel "handwerklichem Geschick" und Kreativität zubereitet. Das merkt man auch, wenn man einmal einen unserer Salate probiert hat. Ein großes Lob hier an die Kolleginnen und Kollegen, die sich hier im Küchenteam super eingebracht haben.

Mit insgesamt 11 frischen Salaten haben wir vermutlich die größte Salatbar im gesamten Umkreis, abgerundet wird dies durch die am Spendetag immer wieder frisch gebackenen Brötchen der Bäckerei Armbruster und den hausgemachten Fleischkäse in zwei Variationen von der Metzgerei des ScheckIn-Centers.

Auch im Bereich Kaffee und Kuchen sind wir super aufgestellt. Mehr als 12 verschiedene Sorten an Kuchen und Torten runden das Angebot um Kaffee und Tee ab. Nicht nur in der Mittagszeit, auch bis zum Ende der Spende gibt es hier leckeres Backwerk, welches auf den Verzehr wartet.

Kontakt

Ortsverein Durlach e.V.

Amthausstraße 6

76227 Karlsruhe

Mail: info@drk-durlach.de

 

Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!
Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!

Ausbildungsabend:

 

Die Ehrenamtlichen sind an jedem 2. und 4. Dienstag eines Monats ab 19.30 Uhr für Sie direkt in Durlach im Rotkreuz-Vereinsheim zum Reinschnuppern erreichbar.