Presseinformationen 2017 aktuell

Im Einsatz beim 116. Durlacher Kruschtlmarkt

Am kommenden Samstag, den 19. August 2017, ist es wieder soweit: Von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr findet in Durlach der traditionelle Kruschtlmarkt auf dem Vorplatz der

Karlsburg statt.

 

In diesem Jahr hat die Arbeitsgemeinschaft Durlacher und Auer Vereine e.V. sogar Jubiläum: 25 Jahre Kruschtlmarkt. Die Durlacher Rotkreuzgemeinschaft ist an diesem Termin gleich zweimal im Einsatz:

 

Mit unserem Rettungswagen sichern wir die Veranstaltung sanitätswachdienstlich ab und mit einem Teil unserer Mannschaft sind wir als bewirtender Verein mit dabei.

 

Neben Kaffee, Butterbrezeln, Kuchen und Hefezopf in den Vormittagsstunden bieten wir auch Deftiges zum Mittag an: Rote und weiße Riesenbratwürste im Spitzweck, Currywurst und Pommes Frites runden das Angebot zusammen mit alkoholfreien Getränken ab.

 

Wir freuen uns auf ihr Kommen und stehen Ihnen an unserem Infotisch auch gerne mit

Rat und Tat zur Seite.

Sanitätswachdienst "Live am Turm"

Am vergangenen Sonntag, den 30.07.2017 sicherten wir die Veranstaltung "Live am Turm" sanitätswachdienstlich mit einem Rettungswagen sowie 2 Einsatzkräften in 2 Schichten von 10.00-23.30 Uhr auf dem Durlacher Turmberg ab.

 

Hier einige Impressionen des abwechslungsreichen Programms. Gerne sind wir auch im kommenden Jahr wieder mit dabei. Ein herzliches Dankeschön an die Einsatzkräfte, die sich hier in ihrer Freizeit ehrenamtlich engagiert haben.

19 Ersthelfer in Durlach geschult

Am vergangenen Samstag, den 22.07.2017, fand unsere turnusmäßige Erste-Hilfe-Ausbildung im Durlacher Rotkreuz-Vereinsheim unter der Leitung von Andreas Raupp statt.

 

Insgesamt 19 frisch gebackene Ersthelfer/Innen konnten nach erfolgreicher Teilnahme an der Ausbildung mit ihren Teilnahmezertifikaten in die Mittagssonne verabschiedet werden.

 

Auch im August während der Ferienzeit sind wir aktiv für Sie: Die nächste Erste-Hilfe-Ausbildung findet am 26. August 2017 um 8.00 Uhr in der Amthausstraße 6 statt. Wir freuen uns über ihre Teilnahme.

Sanitätswachdienst auf dem Durlacher Kruschtlmarkt

Am gestrigen Samstag, den 22.07.2017, war eines unserer Teams wieder einmal im Einsatz beim 115. Durlacher Kruschtlmarkt, welcher auf dem Vorplatz der Karlsburg stattgefunden hat.

 

Im Einsatz waren Bernd Pfeiffer, Frank Nordwig, Achim Pelster und Monika Kiefer. Einige Kleinversorgungen waren während der Zeit auf dem Kruschtlmarkt zu vermelden und da man wenige Meter von der Straßenbahnhaltestelle entfernt das Einsatzfahrzeug geparkt hatte, konnte auch der Notfall an der Haltestelle erstversorgt und dem Regelrettungsdienst zum Kliniktransport übergeben werden. Wir wünschen der Patientin auf diesem Weg eine gute Genesung.

 

Ein herzliches Dankeschön auch an die Einsatzkräfte, die sich hier in ihrer Freizeit im Ehrenamt engagieren.

Sanitätswachdienst 4. Bergdorfmeile in Hohenwettersbach

Impressionen des Volkslaufes an der 4. Bergdorfmeile in Hohenwettersbach. Zu sehen gibt es hier die Bilder aus dem Zieleinlauf am SV Hohenwettersbach. Gemeinsam sicherten die Bereitschaften Durlach und Hohenwettersbach mit 10 Einsatzkräften und 4 Einsatzfahrzeugen den Volkslauf ab.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die hier in ihrer Freizeit die Veranstaltungsabsicherung übernommen haben. Ebenfalls ein Dankeschön an unsere Fotografin, die uns bei den Einsätzen begleitet und für tolle Aufnahmen sorgt.

 

Jugendlauf: LINK sowie Erwachsenenlauf: LINK

Blutspendeerfolg in KA-Durlach

Pünktlich um 14.30 Uhr öffneten wir am Freitag, 9. Juli 2017 die Türen zu unserem Spendelokal in der Weiherhofhalle Durlach und konnten auch bereits die ersten Spendenwilligen am den beiden Aufnahmeplätzen im Foyer der Halle registrieren.

Mit insgesamt 2 Teams des Blutspendedienstes und 20 Einsatzkräften konnten wir den Termin trotz der sommerlichen Temperaturen gut meistern, zumal die Spender schön verteilt erschienen sind und es somit kaum Wartezeiten bei den Ärzten, den Tests sowie der Blutabnahme gegeben hat.

Die Spender konnten sich an einem reichhaltigen Buffet nach ihrer Spende stärken. Neben Kaffee/Tee sowie Kuchen und Torten konnte man unter 8 vegetarischen Salaten und 4 verschiedenen Wurstsalaten wählen, dazu wurden frische Brötchen gereicht. Des Weiteren gab es verschiedene Käsesorten, Antipasti-Spezialitäten und Tomate-Mozzarella-Platten, die das Angebot abrundeten.

Bei den Getränken haben wir bewusst auf frische Fruchtsäfte gesetzt, was bei den Temperaturen neben verschiedenen Mineralwassern sehr gut angenommen wurde.

An unserer Sommerblutspende in KA-Durlach sind 179 Spendenwillige erschienen, darunter befanden sich auch 23 Erstspender. Aufgrund von medizinischen Rückstellungen konnten 26 Spendenwillige nicht spenden. Der DRK Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH sowie die DRK Bereitschaft Durlach freuen sich, 153 Konserven für die Lebensrettung erhalten zu haben.

Wir danken an dieser Stelle aber auch allen Einsatzkräften und freiwilligen Mitarbeitern, die uns bei unserer Sommeraktion tatkräftig im Ehrenamt unterstützt haben.

Unsere nächste Blutspendeaktion findet am 3. November 2017 von 14.30-19.30 Uhr in der Weiherhofhalle Durlach statt - Termin bitte vormerken :-)

Patientenverfügungsvortrag

Der Ortsverein des Roten Kreuzes in Durlach und die Bürgergemeinschaft Durlach und Aue luden am Donnerstag, dem 18. Mai in den Vereinsräumlichkeiten des DRK Durlach zu einem Vortrag zum Thema Patientenverfügung ein. Der DRK-Ortsvereinsvorsitzende Bernhard Warter begrüßte die erschienenen Gäste und insbesondere die Veranstaltungspartner.

 

Er gab einen kurzen Abriss über die Entstehung und Entwicklung des Roten Kreuzes in Durlach sowie einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten, die das DRK Durlach aktuell abdeckt. Christian Sturm, der Vorsitzender der Bürgergemeinschaft, stellte seinerseits die Termine und Aktionen der Bürgergemeinschaft vor und danach ging es direkt weiter zu Herrn Peter Christ, der als Justiziar des DRK Durlach und Rechtsanwalt die Thematik der Patientenverfügung beleuchtete.

Herr Christ führte gleich eingangs seines Vortrages aus, dass es zwischen Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht durchaus einige Überschneidungen gibt, die dem Ineinandergreifen von Zahnrädern ähneln. Er ging insbesondere auf die derzeitige Rechtslage ein.

 

Eine Patientenverfügung ist demnach eine schriftliche Vorausverfügung einer Person für den Fall, dass sie ihren Willen nicht mehr (wirksam) erklären kann. Sie bezieht sich auf medizinische Maßnahmen wie ärztliche Heileingriffe und steht meist im Zusammenhang mit der Verweigerung lebensverlängernder Maßnahmen.

 

Dabei sind dann gewisse formelle Kriterien zu beachten wie eine entsprechende Eingangsformel, die exemplarische Aufzählung von Situationen für die diese Verfügung gelten soll sowie die konkrete Festlegung bestimmter ärztlicher Maßnahmen. Dabei ging Herr Christ auch auf Themen wie Wirksamkeit, Gültigkeitserneuerung und Widerruf ein. Aus dem Zuhörerkreis wurden auch Nachfragen zu dem einen oder anderen Punkt gestellt, so dass sich ein lebhafter Dialog mit den anwesenden Zuhörern entwickelte.

 

Außerdem wurden Broschüren verteilt, die die ganze Thematik mit angeführten Beispielen noch einmal verdeutlichen. Die Besucher gingen danach mit neuen Erkenntnissen ausgestattet nach Hause und bekamen beim Hinausgehen von einigen Helferinnen und Helfern des DRK Durlach im Rahmen von Präventionsmaßnahmen noch den Blutdruck- und Zuckerwert sowie die Sauerstoffsättigung bestimmt.

Blutspenden ist Hilfe, die schnell ankommt.

Für viele Patienten sind Blutspenden lebenswichtig

Jährlich werden in Deutschland rund 3,5 Millionen Blutspenden für die Versorgung der Patienten benötigt. Nach wie vor ist für viele Patienten eine Transfusion lebensrettend. Nach wie vor gibt es für viele Erkrankungen keine Alternative zur Behandlung mit Blutprodukten. Die DRK Bereitschaft Durlach und der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH laden daher zur Blutspendeaktion ein

am Freitag, dem 09.06.2017

von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr

in KARLSRUHE / DURLACH, Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1

Natürlich hat das Betreuungsteam der DRK Bereitschaft Durlach auch bei dieser Blutspende wieder viele Leckereien in Form eines kompletten Buffets für sie geplant. Aufgrund der sommerlichen Temperaturen gibt es bei uns verschiedene Sorten Wurstsalat sowie weitere Sommersalate, dazu reichen wir Baguettestangenbrot und Brötchen, ein reichhaltiges Käsebuffet sowie Kuchen, Torten und eine reichhaltige Auswahl an Obst – für jeden mit Sicherheit etwas dabei. Auch bei den Getränken geht es sommerlich zu, so haben wir wieder verschiedene Sorten an Säften im Angebot, die das Angebot abrunden. Haben wir sie neugierig gemacht?

Wem hilft die Blutspende konkret? Statistisch gesehen wird das meiste Blut mit 19 Prozent inzwischen zur Behandlung von Krebspatienten benötigt. 16 Prozent des Blutes wird für die Behandlung von Herzerkrankungen benötigt, wie beispielsweise für Tomek Kaczmarek. Bei der letzten Operation wurde es eng. 30 Blutkonserven schenkten ihm nach dieser Not-OP das Leben: Infos zu seiner Geschichte und zur Verwendung des Blutes sind erhältlich unter www.blutspende.de/tomeklebt.

Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zum 73. Geburtstag, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

Blutspenderehrung im Durlacher Ortschaftsrat

An der Sitzung des Durlacher Ortschaftsrats am vergangenen Mittwoch, den 17.05.2017 konnte der DRK Ortsverein Durlach e.V. zusammen mit dem Durlacher Ortschaftsrat einige Blutspender ehren, die sich durch ihre herausragende Zahl der geleisteten Spenden verdient gemacht haben.

Die Ehrennadel in Gold mit goldenem Eichenkranz und der eingravierten Spendenzahl „75“ erhielt Heiko Kemm. Gita Stimpfig-Hristov, Karin Sutter, Heinrich Reidl, Kai Frenzl, Carmen Schäfer und Ralf Köster erhielten die Ehrennadel mit der eingravierten Spendenzahl „25“.


Die Ehrung für diese freiwillig geleisteten Blutspenden führte der Durlacher Ortsvereinsvorsitzende Bernhard Warter durch, da es etwas Besonderes ist, sein Blut zu spenden und es anderen Menschen zu Verfügung zu stellen.


Bis heute müssen immer wieder komplexe medizinische Eingriffe oder Transplantationen verschoben werden, da noch keine passenden Ersatzstoffe für das menschliche Blut entwickelt wurden.


Aufgrund des demografischen Wandels sei ein Engpass an Blut aber absehbar, so Bernhard Warter, deshalb bleibe Blutspenden eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe.


Die nächste Möglichkeit gib es bereits wieder am 9. Juni 2017 von 14.30 bis 19.30 Uhr in der Weiherhofhalle, Im Weiherhof 1, 76227 Karlsruhe. Dazu lädt die DRK Bereitschaft Durlach herzlich ein.

Foto: Blutspenderehrung vom 17.05.2017 / Rathaus Karlsruhe-Durlach

Kontakt

Ortsverein Durlach e.V.

Amthausstraße 6

76227 Karlsruhe

Mail: info@drk-durlach.de

 

Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!
Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!

Ausbildungsabend:

 

Die Ehrenamtlichen sind an jedem 2. und 4. Dienstag eines Monats ab 20.00 Uhr für Sie direkt erreichbar.