Presseinformationen 2022 aktuell

Hier finden Sie unsere brandaktuellen Neuigkeiten und natürlich auch alle Berichte über das Jahr hinweg in unseren Pressearchiven. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!

2022-01-15 Lichterkette in der Abenddämmerung

Eine authentische Veranstaltung, die wach rüttelt!

Durlach (fn.) Auch die Durlacher Rotkreuzgemeinschaft ist dem Aufruf zur Teilnahme an der Lichterkette für Corona-Schutzmaßnahmen durch die Karlsruher Innenstadt am Samstagabend gefolgt.

Dabei konnten wir mit 3 Einsatzfahrzeugen und 9 Einsatzkräften sowie weiteren Einsatzkräften der Rettungs- und Sanitätsdienstorganisationen und den Mitarbeitenden im Gesundheitswesen eine „stille Botschaft“ senden.

Die Aktion war ein großer Erfolg, was man schon knapp eine Stunde vor dem offiziellen Beginn erahnen konnte, denn während sich die Kaiserstraße mit immer mehr Einsatzfahrzeugen und natürlich auch Einsatz- und Pflegekräften füllte, wurden die Besucher in der Kaiserstraße auf das rege Treiben aufmerksam.

Von 17.45 Uhr bis 18.15 Uhr bildeten alle Teilnehmer eine Lichterkette in der Mitte der Kaiserstraße, die sich vom Europaplatz bis zum Kronenplatz erstreckte. Natürlich mit dem notwendigen Sicherheitsabstand und unter Beachtung der FFP2-Maskenpflicht.

Von vielen Besuchern, die von der Aktion noch nicht gehört hatten, wurden wir angesprochen und konnten den Grund für die Aktion weitergeben. Vielen Besuchern war dabei bislang nicht bekannt, wie groß die Belastungen im Gesundheitswesen, gerade auch in den Pflegeheimen, Krankenhäusern, Laboren, Reha-Kliniken, Praxen oder auch Apotheken sind.

Ein kleiner Appell und ein deutliches Zeichen, welches zeigt, wie wichtig es ist, sich und andere zu schützen und selbst bei den Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie aktiv zu sein, sich impfen zu lassen, Abstandsregelungen einzuhalten und Kontaktbeschränkungen ernst zu nehmen.

Auf vielen Transparenten und Bannern waren die tatsächlichen Umstände beschreibend zu lesen. Erklärungen, die einem nachdenklich machen und inhaltlich viel Aussagekraft hatten: Schutzanzüge helfen, brauchen aber Im Notfall Zeit“.

Um 18.00 Uhr leuchteten für drei Minuten die Blaulichter an allen Einsatzfahrzeugen auf – symbolisch für die Zeit, die man für das Anziehen der Schutzbekleidung benötigt.

Pünktlich um 18.15 Uhr war das Lichtermeer in der Karlsruher Innenstadt beendet und wir begaben uns wieder auf den Rückweg in die Fahrzeughalle, um die Einsatzfahrzeuge dort wieder betriebsbereit abzustellen.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Alle, welche bei dieser Aktion mit dabei sein konnten und natürlich an die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die sich in ihrer Freizeit bei vielen Aktionen zur Pandemiebekämpfung bereits engagieren.

2022-01-14 Mithilfe bei Boosterimpfung

Wieder erhielt der Veranstalter einer Impfaktion personelle Unterstützung

Durlach (bw.) Rund 200 Personen hatten sich für Freitagnachmittag auf der Homepage der Hochschule Karlsruhe angemeldet und konnten von Dr. Lenk und seiner Assistenzkraft in den Räumlichkeiten der HKA ihre Auffrischungsimpfungen erhalten.

Nach mehreren vorausgehenden großen Impfaktionen sorgte das eingespielte Team der Congress-Apotheke um deren Chef Herrn Kwik für einen recht reibungslosen Ablauf. Bernhard Warter vom DRK-Ortsverein Durlach e.V. übernahm dabei die zügige Besetzung der Arztkabinen sowie die Überwachung während der erforderlichen Beobachtungszeit.

Für alle Geimpften gab es neben einer geprüften FFP2-Maske auch gleich den entsprechend mit dem Mobiltelefon scanbaren QR-Code als Ausdruck zur Mitnahme.

2022-01-11 Erfolgreicher Ausbildungsstart

Die Einsatzbereitschaft wird großgeschrieben

Durlach (fn.) An unserem ersten Präsenztreffen zur Fortbildungsveranstaltung „Einsatzstrukturierung“ hatten sich insgesamt 11 unserer Einsatzkräfte unter Einhaltung der 2G-Regel am gestrigen Dienstabend in unserem Vereinsheim getroffen.

Gestartet wurde die Fortbildungsveranstaltung mit aktuellen Informationen zu den Unterrichtsteilen sowie der Abfrage zur Teilnahme an vorliegenden Veranstaltungen der Bereitschaft sowie der Einsatzeinheit.

Als Goodie gab es für alle Teilnehmer noch eine aktuelle Mütze im Blutspende-Style, die man zu der noch kalten Jahreszeit natürlich bei dem einen oder anderen Einsatz perfekt nutzen kann. Vielen Dank hier an den DRK-Blutspendedienst.

In der Planung zu dieser Fortbildung hatten sich der Bereitschaftsleiter Frank Nordwig und der Ausbilder Andreas Raupp bereits einige Tage zuvor neben der Ausarbeitung des Jahresausbildungsplanes auch die einzelnen Themen der Ausbildung zusammengestellt.

Neben einer PowerPoint-Präsentation mit vielen, interessanten Abbildungen konnten die Teilnehmer der Ausbildung auch Lehrgangsunterlagen in Empfang nehmen, um mit diesen vertiefend weiter lernen und die Themen der Auffrischung nachlesen zu können.

Unterrichtet wurden die Ausbildungsteile PSA und Hygiene, Materialien für den Sanitätswachdienst, GG der Gerätenutzung im Sanitätswachdienst sowie Vorbereitung, Ablauf und Nachbereitung eines Einsatzes - natürlich durch entsprechende Fallbeispiele beispielhaft belegt.

Die erste Trainingseinheit 2022 zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft, welche um 19.30 Uhr begonnen hatte, konnte nach 3 Stunden mit einem Lernerfolg erfolgreich abgeschlossen. Wir danken an dieser Stelle dem Ausbilderteam und natürlich auch den Einsatzkräften, die sich auch in der Pandemiezeit ehrenamtlich für ihre Mitmenschen einsetzen.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Fortbildung am Dienstag, den 25.01.2021, die ebenfalls wieder um 19.30 Uhr in unserem Vereinsheim stattfindet. Thema ist „Bewusstsein“ mit Erarbeitung der Ursachen, der Symptomatik, der Gefahren und Fallbeispielen mit Maßnahmen und Geräteeinsatz.

Falls Du Dich in deiner Freizeit auch gerne ehrenamtlich im medizinischen Bereich und beim Bevölkerungsschutz engagieren willst, dann schaue einfach unverbindlich bei uns vorbei oder melde Dich per Mail beim Bereitschaftsleiter Frank Nordwig.

Wichtig: Diese Ausbildung findet unter 2G-Bedingungen, bei Übungen unter 2Gplus-Bedingungen statt, das Tragen einer FFP2-Maske ist verpflichtend zum Eigenschutz sowie Schutz aller unserer ehrenamtlichen Einsatzkräfte.

2022-01-03 Erfolgreiche Blutspende im neuen Jahr

Viele Spendenwillige folgten dem Aufruf des DRK Durlach

Durlach (fn.) Ein herzliches Dankeschön geht an die 230 Spendenwilligen, welche an unserer ersten Blutspende am 3. Januar 2022 in der Weiherhofhalle Durlach erschienen sind und damit auch bereit waren, durch ihre Spendenbereitschaft anderen Verletzten und Erkrankten zu helfen.

Gemeinsam mit dem DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH konnten wir direkt am ersten Werktag im neuen Jahr eine tolle Blutspendeaktion im Herzen Durlachs anbieten und damit auch gleich „zur ersten guten Tat“ im neuen Jahr aufrufen.

Die 3G-Regelung, ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept sowie das bereits bekannte Reservierungssystem wurde sehr gut angenommen und ist aufgrund der momentanen Situation der Corona-Lage vorerst bei öffentlichen Blutspendeaktionen nicht mehr wegzudenken, zumal es der Sicherheit der Spendenwilligen und den Mitarbeiter/Innen im Haupt- und Ehrenamt dient.

Das Spendelokal wurde auf 240 Abnahmen vorbereitet, wodurch auch im Vorfeld bereits der Einkauf für die Spendertüten sowie die Zusammenstellung der Waren durch unser ehrenamtliches Team erfolgen musste. Die Beschaffung konnte am Weihnachtsvormittag erfolgreich abgeschlossen werden, das Richten der Spendertüten direkt nach den Feiertagen am 27.12.2021.

Zur ersten, guten Tat im neuen Jahr fanden sich einige Bereitschaftsmitglieder bereits wieder am 2. Januar 2022 in der Weiherhofhalle Durlach ein, um die Spendenlokalität entsprechend mit dem Grundaufbau vorzubereiten, damit der Ablauf der Aktion am Tag darauf reibungslos funktioniert. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, die hier bei den Vorarbeiten bereits wieder aktiv im Einsatz waren.

Am Montag, den 3. Januar 2022 wurde ab 12.00 Uhr zunächst die Grundeinrichtung fertig geführt und danach mit der Bestückung des vom Blutspendedienst mitgebrachten Materials fortgesetzt. So konnten die Stationen Spendererfassung, Eisenwertbestimmung, Arztuntersuchung, Spenderbett, Ruhebett und Ruhebereich sowie Spendertütenausgabe durch unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte rechtzeitig fertig gestellt werden.

Bereits kurz vor Terminbeginn waren die ersten Spendenwilligen pünktlich erschienen und konnten nach der Einlasskontrolle an der elektronischen Spendererfassung durch den ehrenamtlichen Terminleiter Frank Nordwig sowie seinem Bereitschaftskollegen Andreas Raupp registriert werden.

Während der gesamten Blutspende war ein reibungsloser Durchfluss der Spendenwilligen gewährleistet und durch die entsprechende Vorabreservierung konnte auch genauestens auf die Hygienemaßnahmen geachtet werden, die bereits bei vielen Blutspende-Events zum Einsatz gekommen sind und sowohl dem Gesundheitsschutz des Teams als auch den Spendenwilligen dienen.

Bereits kurz vor Ende der Blutspendeveranstaltung konnten wir über den Spenderempfang erkennen, dass eine der ersten Spendenaktionen im neuen Jahr wieder dafür gesorgt hat, dass die Blutversorgung sichergestellt werden konnte. Am Aktionsende konnte der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg/Hessen gGmbH mit seinen beiden Teams aus Baden-Baden insgesamt 212 Blutkonserven für die Versorgung auf dem Heimweg mitnehmen.

Erfreulich hoch auch der Anteil der Erstspender: 22 Spendenwillige kamen für ihre erste Blutspende zu uns und wurden durch den leitenden Arzt des Teams umfassend über die Spende informiert. 

Wir hoffen, dass es euch gefallen hat, ihr euch gut betreut gefühlt habt und wir uns zur nächsten Blutspende als Mehrfachspender wieder sehen. Aus medizinischen Gründen mussten 18 Spendenwillige zurückgestellt werden. Es würde uns sehr freuen, wenn wir uns an den kommenden Aktionen dann wieder gesund wieder sehen.

Den ehrenamtlichen Einsatz der Bereitschaftsmitglieder, ohne den eine solche planungs- und personalintensive Veranstaltung gar nicht denkbar wäre, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht unerwähnt lassen und hiermit würdigen.

Wir freuen uns, Euch bei unserer Sommerspende am 10. Juni 2022 wieder zu sehen. Wir sind wieder von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Weiherhofhalle Durlach zu Gast. Eine Terminreservierung wird 3 Wochen vorher möglich sein. Hier informieren wir in gewohnter Weise per Brief und natürlich auch in den Print- und Onlinemedien.

Frank Nordwig, Einsatzleiter Blutspende

2022-01-02 Einrichtung des Spendenlokals

Letzte logistische Vorarbeiten erfolgreich abgeschlossen

Durlach (fn.) Bei schon fast frühlingshaften Außentemperaturen von 12° und Sonnenschein traf sich am Sonntagnachmittag des 2. Januar 2022 gegen 16.00 Uhr das Rotkreuz-Team, bestehend aus 7 Einsatzkräften, um mit den Arbeiten zur Grundeinrichtung des Blutspendelokals in der Weiherhofhalle Durlach zu beginnen.

Damit auch dieser Schritt der geplanten Blutspende erfolgreich gemeistert werden kann, wurde das zuvor gerichtete und bereits auf dem Rettungswagen der Bereitschaft verlastete Material vom Bereitschaftsleiter Frank Nordwig und der Sanitäterin Margarete Kall aus der Fahrzeughalle abgeholt.

Insgesamt war das Einsatzfahrzeug mit 25 prall gefüllten Plastikboxen sowie verschiedenen Zusatzmaterialien gefüllt, welche die 250 Spendertüten sowie Getränke, Banner, Roll-Up-Aufsteller und weitere Gerätschaften für die Einrichtung beinhaltete.

Aufgebaut werden mussten durch die Rotkreuzler die Bereiche Eingangskontrolle, Anmeldung, Spenderempfang, Eisenwertmessung, ärztliche Untersuchung, Blutabnahme, Ruhebereich sowie ein separater Aufenthalt für die Einsatzkräfte.

Bereits nach knapp 2 Stunden waren die anstehenden Arbeiten alle erledigt und man konnte sich nach Rückstellung des Einsatzfahrzeuges auf den Heimweg begeben. Herzlichen Dank hier an alle Rotkreuzler, die an ihrem Sonntagnachmittag bereit waren, sich für die wichtige Aufbauaktion zu engagieren.

Mit momentan 235 Anmeldungen ist die Blutspendeveranstaltung gestern Abend auch als ausgebucht im Internet geschlossen worden. Wer keinen Termin mehr erhalten hat, kann gerne im Verlauf der Spende am Montag, den 03.01.2022 vorbeikommen und dort nachfragen. Oftmals passiert es, dass Spender ihren Termin nicht wahrnehmen können und wir den freiwerdenden Platz dann wieder vergeben können.

Bitte dran denken: Personalausweis, Blutspenderpass und Impfbescheinigung / Bescheinigung über Genesung sind mitzubringen, damit ein reibungsloser Ablauf am Spenderempfang durchgeführt werden kann. Wir freuen uns auf eine tolle und erfolgreiche Aktion!

Frank Nordwig, Einsatzleiter Blutspende

02.01.2022 Wir sagen Danke...

... für ein tolles und erfolgreiches Jahr 2021.

Auch im vergangenen Jahr haben wir es wieder geschafft gemeinsam Krankenhäuser und Kliniken mit den nötigen Blutkonserven zu versorgen, damit Patientinnen und Patienten versorgt werden konnten.
 
Dafür möchten wir uns recht herzlich bei Euch bedanken.
 
Wir hoffen, dass wir auch 2022 wieder gemeinsam Leben retten werden und sind dankbar für die besten Spenderinnen und Spender!

Kontakt

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Durlach e.V.

Amthausstraße 6

76227 Karlsruhe

Mail: info@drk-durlach.de

 

Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!
Wir brauchen Dich - mach mit - ehrenamtlich im DRK!

AUS- & FORTBILDUNG:

 

Die Ehrenamtlichen sind an jedem 2. und 4. Dienstag eines Monats ab 19.30 Uhr für Sie direkt in Durlach im Rotkreuz-Vereinsheim zum Reinschnuppern erreichbar.